Berufliche Reisen & Urlaubsziele

Reisen in der Schwangerschaft. Ja oder nein?

In der Schwangerschaft muss man das erste Mal Entscheidungen treffen, die gleich für zwei Menschen gelten. Vielleicht fragst du dich, ob die geplante Geschäftsreise oder das nächste Urlaubsziel aufgrund der Schwangerschaft noch möglich ist.

Folgende Überlegungen sind bei Reisen sinnvoll (Mylonas et al. 2013):

  • Kann es zu Komplikationen bei der An- und Abreise kommen?
  • Kann es am Urlaubsort Schwierigkeiten bei der gesundheitlichen Versorgung geben?
  • Gibt es im gewünschten Reisegebiet spezielle Risiken wie bestimmte Krankheitserreger oder kritische Hygienestandards?

Eine Entscheidung hängt also ganz klar davon ab, wie deine Reiseplanung aussieht und die Bedingungen an deinem Reiseziel sind.

 

Schwangerschaft

Gibt es Gründe darauf zu verzichten?

Gut zu wissen: Eine Reise ist kein spezielles Risiko für gesunde Schwangere.

Wenn du allerdings eine Risikoschwangerschaft mit einem der folgenden Merkmalen hast, lass dich vor der Buchung durch deine Gynäkolog*in oder deine Hebamme beraten (Mylonas et al. 2013):

    • Bluthochdruck
    • Diabetes
    • vaginal Blutungen
    • Frühgeburtsbestrebungen
    • Plazentainsuffizienz
    • Gerinnungsstörungen

 

Schwangerschaft

Welche Reiseziele sollte man besser meiden?

Zum Beispiel eine Reise in das  Hochgebirge: Ein Aufenthalt in über 2500 Höhenmetern hat eine verminderte Sauerstoffsättigung zur Folge, die vermutlich auch die mütterliche und kindliche Sauerstoffversorgung Einfluss hat, besonders bei körperlicher Anstrengung (Mieske et al. 2009). Außerdem Malariagebiete und Tropen.

Grundsätzlich ist es sinnvoll, sich beim Auswärtigen Amt und Robert Koch-Institut über Reisewarnungen zu informieren, wenn du unsicher bei der Wahl deines Reiseziels bist: https://www.auswaertiges-amt.de/de, https:/www.rki.de

Schwangerschaft

Mehr Informationen in der uma App

Umfangreichere Informationen zum Thema Reisen in der Schwangerschaft  findest du bald in der uma App.

Dort findest du zukünftig studienbasierte und gesicherte Informationen rund um das Thema Schwangerschaft und Geburt. Und noch Vieles mehr. 

 

Die Autorin dieses Textes:

Kathinka Sperling

Kathinka Sperling

Kinderkrankenschwester und M. Sc. Midwifery & Hebamme

Das vereinen der Individuellen Bedürfnisse der Frauen/Familien, das Erfahrungswissen als Fachperson und die Umsetzung neuer wissenschaftliche Erkenntnisse, sind für mich der Weg in der heutigen Schwangerschaftsbegleitung und Geburtshilfe.

Quellen: 

Bartholomew JR, Schaffer JL & McCormick GF (2011). Air travel and venous thromboembolism: minimizing the risk. Cleve Clin J Med. 2011 Feb; 78(2): 111-20.

DOI: 10.3949/ccjm.78a.10138. PMID: 21285343.

Berufsverband der Frauenärzte (BVF) (2019). Schwanger in den Urlaub – Diese Tipps helfen. Abgerufen am 15.02.2021. Verfügbar unter: https://www.bvf.de/aktuelles/fachliche-meldungen/artikel/news/schwanger-im-urlaub-diese-tipps-helfen/